Ergotherapie für Erwachsene

Während einer ergotherapeutischen Behandlung stehen Sie mit Ihrer persönlichen Geschichte und Ihren Zielen im Mittelpunkt. Wir werden Ihre Ziele besprechen und in der Behandlung umsetzen. Hierbei ist es mir wichtig, mich an Ihren Erfahrungen und Ihren Wünschen auszurichten, Ihr Umfeld zu integrieren und Ihnen Übungen zu zeigen, die Sie auch alleine, unabhängig von mir oder einem Therapiegerät durchführen können. Mein therapeutisches Vorgehen haftet nicht an einem bestimmten Konzept, sondern wendet den Blick auf Sie, als Person. Die Wahl des Konzeptes und der therapeutischen Mittel wird auf Sie abgestimmt und nicht umgekehrt. Für Patienten mit Morbus Parkinson biete ich bei Bedarf das LSVT-BIG Training an.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob meine Art zu arbeiten zu Ihnen passt, lassen Sie uns vorab am Telefon besprechen, was Ihnen wichtig ist.

 

Auf die Behandlung von folgenden Krankheitsbildern habe ich mich spezialisiert:

 

Neurologie/Geriatrie:

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Folgen von Tumorerkrankungen
  • MS (Multiple Sklerose)
  • Morbus Parkinson
  • Polyneuropathie
  • Entzündliche, degenerative Erkrankungen
  • Schwindel
  • Schwierigkeiten bei Ausdauer, Konzentration und Merkfähigkeit (Hirnleistungstraining)
  • multiple, organische Erkrankungen
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems (M. Alzheimer, Demenz)
  • Psychogeriatrische Erkrankungen

Ziele der Behandlung können sein:

  • Erhalt der Mobilität und Beweglichkeit
  • Gleichgewicht
  • Koordination
  • Sturzprophylaxe
  • Selbständigkeit, Alltagstätigkeiten
  • Gedächtnis
  • Konzentration
  • Aufmerksamkeit
  • Wahrnehmung (Sensibilität)
  • Orientierung, zeitlich und räumlich
  • Aktivierung
  • Teilhabe
  • Soziale Kontakte


Außerdem:

  • LSVT BIG Training bei Morbus Parkinson
  • Hilfsmittelberatung
  • Spiegeltherapie
  • Kognitiv-therapeutische Übungen nach C. Perfetti
  • Übungen aus dem Improviationstheater fürs Gedächtnis und die geistige Flexibilität