Kosten

Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel und eine Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen bzw. der Berufsgenossenschaften. Die Verordnung für eine ambulante Ergotherapie stellt der behandelnde Arzt aus. Ohne eine gültige Verordnung dürfen wir nicht tätig werden.

Pro Verordnung muss der Patient in der Regel eine Zuzahlung von 10% und eine Rezeptgebühr von 10 Euro selbst tragen, bzw. sich von der Zuzahlung befreien lassen (hierzu berät Sie Ihre Krankenkasse).

Für Kinder (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) und Versicherte der Berufsgenossenschaften ist keine Zuzahlung nötig.

Privat versicherte Patienten können vorab einen Kostenvoranschlag erhalten, um die Kostenübernahme durch ihre Krankenkasse zu klären.

 

Die Still- und Laktationsberatung ist keine Leistung der Krankenkassen. Sie können aber eine Bescheinigung über meine Ausbildung erhalten und diese mit der Rechnung einreichen.

Die Stillberatung durch Ihre Hebamme kann durch eine Stillberatung IBCLC ergänzt werden. Ich bin immer an einer Zusammenarbeit im Sinne der Stillförderung interessiert.

Die Kosten der Beratung müssen privat getragen werden. Bei Interesse können Sie gerne einen Kostenvoranschlag per email erhalten.