· 

Ihr Kind möchte nicht malen?

Ihr Kind lässt sich nur schwer zum Malen motivieren? Hier ist eine frische Idee, mit der Sie es vielleicht motivieren können....

Gabeltulpen

Stempeln

Wir nehmen eine Gabel und stempeln mit dem Gabelrücken die Tulpenköpfe auf das Papier. Dazu haben wir Fingerfarbe verwendet...Acrylfarbe eignet sich aber genauso gut.

Stängel

Die Stängel haben wir mit einem Pinsel dazu gemalt.

Fertig!

So sieht unser fertiges Bild aus.


Dies Maltechnik eignet sich schon für kleine Kinder, die noch nicht viel Erfahrung beim Malen haben und sie eignet sich für Kinder, die noch nicht gerne malen...

 

Warum malen Kinder nicht gerne?

Kinder, die nicht gerne malen, haben manchmal kein Vorbild, das sie zum Malen anregt, oder sie sehen keinen Sinn darin zu Malen. Malen Sie einfach mit, das macht dann gleich mehr Spaß und Ihr Kind hat ein gutes Vorbild und sieht, dass Ihnen das Malen auch wichtig ist. Das Malen in einer Gruppe, z.B. im Kindergarten fällt oft leichter, weil man dort unter Vielen, selbstverständlicher zum Malen angeregt wird.

Wenn Ihr Kind noch nicht so geschickt im Malen ist, fehlt es ihm an Übung und Erfolgserlebnissen. Darum malt es nicht gerne. Hier ist es um so wichtiger, dass es seinen 'Übungsrückstand' aufholt, indem Sie es oft zum Malen motivieren. Wenn es zunächst das Malen noch ablehnt, bieten sich im Alltag zahlreiche Gelegenheiten die Feinmotorik zu üben, z.B. beim Helfen in der Küche (Gemüse schneiden, Abtrocknen, Teig kneten, Käse reiben, Plätzchen ausstechen...) oder beim Anziehen (Socken anziehen, Reißverschlüsse öffnen und schließen...), wenn es seine Feinmotorik ausreichend geübt hat, greift es wahrscheinlich irgendwann von selbst zu Stift und Papier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kerstin (Montag, 01 Mai 2017)

    Klasse! Wird direkt ausprobiert!