· 

Warum Fett in der Still- und Beikostzeit so wichtig ist

Nicht nur in der Still- und Beikostzeit ist es wichtig gute Fette zu sich zu nehmen. In dieser Zeit ist es aber noch wichtiger, da diese Fette auch in der Muttermilch wieder auftauchen, bzw. Dein Kind sie benötigt, um sich gut entwickeln zu können. Der Fettgehalt der Muttermilch bleibt immer gleicht, ca. 4%, aber er varriert abhängig von der Länge der Stillmahlzeit.

Für die Gesundheit aller Menschen sind Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren wichtig, und deren Verhältnis zu einander. Für Babys ist das bei ihrer rasanten Gehirnentwicklung von größter Bedeutung und für Dich selbst natürlich auch.

Daher wird empfohlen z.B. fetten Fisch, Leinöl, Rapsöl, Walnüsse oder Avocados zu essen, besonders in der Stillzeit. Bei der Beikost solltest Du auch darauf achten, dass Dein Baby ausreichend davon erhält. Natürlich gibt es zu all diesen Fetten auch einen ökologischen Aspekt, den ich hier jetzt bewusst ausbende, das darf jede/jeder für sich selbst entscheiden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0