· 

Wer hilft bei Stillproblemen?

Wo findest Du Hilfe bei Stillproblemen in Deiner Nähe, wenn das Stillen noch nicht gut gelingt? Zunächst spreche die Fragen bei Deiner Hebamme an. Wenn ihr keine Lösung für Dein Problem findet, dann findest Du hier Hilfe:

  • Ehrenamtliche Stillberatung z.B. von der Laleche Liga oder der AfS (Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen), diese bieten oft telefonische Beratungen an oder auch online-Beratung. Außerdem haben sie gute Websites auf denen Du zahlreiche Informationen zum Stillen findest. Sie veranstalten auch Stillcafes, in denen sich Mutter die Stillen zum Austausch treffen.
  • schaue im Stilllexikon nach, ob dort Deine Frage vielleicht beantwortet wird
  • Der BDL (Bund deutscher Laktationsberaterinnen) führt eine Liste mit Beraterinnen und stellt auch interessante Infos ins Netz. Jedes Land hat seinen eigenen Verband.
  • Zahlreiche Informationen hält auch die Seite der Europäischen Laktationsberaterinnen EISL bereit
  • Beim Ausbildungszentrum für Laktation und Stillen kannst Du dich auch umsehen und eine Liste mit Beraterinnen in Deiner Nähe finden.
  • DIAS bildet Stillbegleiterinnen aus, auch diese beraten Dich bei Stillfragen.
  • in vielen Städten gibt es Kliniken mit einer eigenen Stillambulanz, schau mal bei Dir in der Nähe, dort findest Du Unterstützung, wenn Du ein akutes Problem hast, z.B. einen Milchstau an einem Wochenende.

Wenn eine Stillberaterin hinter ihrem Namen die Abkürzung IBCLC hat, bedeutet das, dass sie eine hochwertige Weiterbildung gemacht hat, und sie sich regelmäßig rezertifizieren muss. Diese Beratung muss in der Regel von Dir privat bezahlt werden.