· 

Spaghettifabrik

Ich mag ja gerne Spielideen für die man nichts extra besorgen muss, daher möchte ich Euch heute diese Idee vorstellen:

Alles was Ihr braucht ist eine leere Dose und Haushaltsgummis (das werden unsere Spaghetti).

Die Haushaltsgummis lege ich persönlich gerne ans Ende eines Hindernisweges oder hänge sie in einem Säckchen oben an eine Klettermöglichkeit. Man kann sie aber auch ganz einfach in eine Schale legen und von dort mit chinesischen Essstäbchen oder einer Grillzange herausangeln.

Man holt sich ein paar Gummis (vielleicht will jemand ganz nebenbei die Zahlen oder die Farben üben) und überwindet den schwierigen Weg, oder Klettert...oder, oder, oder... Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt...

Und bei der Dose, die am Ende des Weges wartet, werden die Haushaltsgummis als Spaghetti zum Trocknen aufgespannt...

Fertige Spaghettitrockenstation...

Bei diesem Spiel kann man die Feinmotorik trainieren, die Hand-Auge- und die Hand-Hand-Koordination schulen, man kann spüren lernen, wie viel Kraft man für bestimmte Tätigkeiten braucht, man kann, je nach Aufgabenstellung etwas über Zahlen oder Farben lernen und man kann seine Ausdauer trainieren. Das ist ein Spiel, das Kinder im Vorschulalter gerne spielen und wenn man es mit einem Parcours kombiniert oder einer Kletteraufgabe, dann machen da auch die Kinder gerne mit, die sonst Feinmotorikaufgaben lieber meiden.