· 

Reduziert Stillen das Brustkrebsrisiko?

Du findest unten zwei Artikel der Ärztezeitung, die einmal mehr den positiven Effekt des Stillens auf das Brustkrebsrisiko bestätigen. So haben Frauen, die früh ihre Kinder bekommen, nicht rauchen, wenig Alkohol konsumieren und LANGE stillen ein niedrigeres Risiko an Brustkrebs zu erkranken.

 

https://www.aerztezeitung.de/medizin/

krankheiten/krebs/mamma-karzinom/article/595031/frueh-kind-lange-stillen-schuetzt-besten-brustkrebs.html

 

https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/mamma-karzinom/article/844941/stillen-nicht-rauchen-schuetzt-muetter-brustkrebs.html

 

Auch das europäische Institut für Stillen @stilleninstitut zitiert auf seiner website dazu Ergebnisse einer Studie, die durch hormonelle Zusammenhänge mit dem Stillen, das reduzierte Brustkrebsrisiko erklärt.

 

http://www.stillen-institut.com/de/forschung-archiv.html

 

Es scheint viele Faktoren zu geben, die das individuelle Brustkrebsrisiko ausmachen, in jedem Fall ist das Stillen ein Faktor, der dich zusätzlich schützen kann! Die Seite vom Europäischen Institut für Stillen und Laktation ist übrigens eine Fundgrube an Informationen zum Stillen für dich, wenn du wissenschaftlich fundierte Informationen suchst!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0