· 

Wenn die Zähne kommen

Wenn Dein Kind Zähne bekommt, musst Du nicht Abstillen! Es kann aber gut sein, dass Dein Kind Dich beim Stillen zwickt, oder beißt. Das macht es nicht um Dich zu ärgern oder weil es Dir weh tun will, sondern weil Ungewohntes in seinem Mund vor sich geht. Das Durchbrechen der Zähne bereitet Deinem Kind Schmerzen oder zumindest ein ungewohntes Gefühl in seinem Mund und es muss noch damit lernen umzugehen, dass Dir der Druck, den es jetzt ausüben kann auch Schmerzen bereitet. Vielleicht will es in dieser Phase sogar häufiger an Deine Brust, um sich dort zu beruhigen und um seinen Schmerz zu stillen. So lange es gut angelegt ist, geht es meist, da die Zunge zumindest die unteren Zähne gut überdeckt. Meistens beißen Kinder zu Beginn einer Stillmahlzeit oder gegen Ende, auch beim Einnicken. Gegen die Schmerzen und den Juckreiz auf der Zahleiste kannst Du Deinem Baby einen gekühlten Beißring oder gefrorene Muttermilch in einem Mulltuch zum Lutschen geben. Du kannst auch auf einem flachen Teller Muttermilch zu einer Platte gefrieren, die Du ihm dann in den Mund legen kannst. Sage Deinem Kind eindeutig und klar, dass es Dich nicht beißen darf, nehme es direkt ab von der Brust, indem Du Deinen Finger zwischen die Kieferleisten schiebst. Ziehe es dabei lieber an Dich heran, als es wegzustoßen, da es sonst Deine Mamille zu allem noch in die Länge zieht. Wenn Du laut aufschreist, erschrickt es sich eher und versteht vielleicht nicht gleich was los ist. Es muss verstehen lernen, dass es immer von der Brust abgenommen wird, wenn es zwickt. Es wird dafür wahrscheinlich ein paar Mal 'testen', ob es Dich richtig verstanden hat. Wenn es Dich dann anlacht, verstehe Dein Baby nicht falsch, es freut sich einfach nur, dass es entdeckt hat, dass Du immer gleich reagierst und es will wissen, ob Du es weiter immer gleich machst, ob seine Theorie stimmt.

Nicht immer beißt ein Kind, weil die Zähne im Durchbrechen sind, wenn Du mehr dazu lesen möcchtest findest Du hier einen Beitrag im Stilllexikon: