· 

Normale Gewichtszunahme beim gestillten Baby

Wenn man beurteilen will, ob ein Baby gut gedeiht, ist es unerlässlich es zu beobachten, seine Ausscheidungen und das Wachstum zu beurteilen. Ein Baby sollte gesund, aufmerksam und lebhaft sein, 5-6 schwere Einwegwindeln oder 6-8 Stoffwindeln in 24 Std. produzieren, einen klaren oder blassgelben Urin haben und in den ersten Wochen täglich Stuhl haben. Nach 4-6 Wochen kann der Stuhl bei einem gestillen Kind seltener werden, und variiert von 1x am Tag bis 1x in 14 Tagen. Er ist immer dünnflüssig, wie Durchfall.

Man erwartet, bei optimalen Bedingungen, eine Zunahme von 170g-330g/Woche in den ersten 2 Monaten, dann zwischen 3-6 Monat eine Zunahme von 110g-330g/Woche und vom 6.-12. Monat eine Zunahme von 40g-110g/Woche.

Um alles beurteilen zu können, sollte von einer Fachkraft mit entsprechender Ausbildung zum Stillen, im Normalfall die Hebamme, konsultiert werden. Diese macht Folgendes:

  • Stillmahlzeit beobachten
  • Stillfrequenz beurteilen
  • Gewichtszunahme bewerte
  • Anamnese aufnehmen
  • Stuhl begutachten
  • Interaktion/Verhalten beobachten
  • Rücksprache mit dem Kinderarzt oder der Kinderärztin halten
  • im Zweifelsfall eine Still- und Laktationsberaterin IBCLC dazu holen.