· 

Wunde Mamillen

Wenn du dein Baby korrekt anlegst, kommt es im Normalfall, nicht durch zu langes Anlegen, zu wunden Mamillen. Es ist sinnvoll ein Baby immer dann anzulegen, wenn es möchte. Leidest du dennoch unter wunden Mamillen, überprüfe bitte folgende Punkte:

  • deine Anlegetechnik
  • hat dein Baby den Mund weit offen?
  • hat es die Lippen ausgestülpt?
  • ist viel Brustgewebe im Mund?
  • könnte dein Baby ein zu kurzes Zungen- oder Lippenband haben?
  • passt der Pumptrichter deiner Pumpe?
  • hast du Schmerzen beim Pumpen?
  • kommt ausreichend Luft an deine Mamille?
  • achte auf gute Händehygiene

Wenn dir diese Tipps nicht weiter helfen, kann es noch zahlreiche Gründe geben, die du am besten bei einer Stillberatung besprichst. Denn Stillen tut nicht weh!